Mein Körper ist der Meinung, ich brauche eine Auszeit.   Schon in der Ausbildung vor einigen Jahren war es bei mir so, dass sich mein Körper bei mir bemerkbar gemacht hat, wenn er zu viel Stress abbekommen hat. Nach meiner schriftlichen Abschlussprüfung war ich prompt 2 Wochen krank. Vollkommen unerwartet, denn vorher ging es mir körperlich richtig gut. Das viele lernen zum Ende der Ausbildung war aber scheinbar etwas, was mein Körper nicht so cool fand und mich ausgeknockt hat, als der Stress schlussendlich von…“Wie mein Körper versucht, mir etwas zu sagen – oder auch: Stress macht krank [Sonntagspost]” weiterlesen

Du und ich, wir steigen aus dem Bus aus. Die Buslinie trägt den Namen des Sees und beides ist in Privatbesitz, was ich bis heute seltsam finde. Ein See im Privatbesitz – sowas hab ich vorher auch noch nie gehört und frage mich gleichzeitig, wo ich einen Antrag auf meinen eigenen kleinen See stellen kann!   Es sind über 20 Grad und sonnig, ein wunderbarer Tag um einen neuen Ort kennenzulernen. Wir orientieren uns am Parkplatz vor dem Gelände, erstmal müssen wir schauen wo es…“der Eibsee – my happy Place” weiterlesen

Ja, es gibt ihn noch, den Monatsrückblick 😀 Leider nicht so regelmäßig, wie ich das eigentlich geplant hatte aber heute gibt es mal wieder meinen Monatsrückblick September 2017 für euch! Mein Favorit im Mai “Was wir dachten, was wir taten” von Lea-Lina Oppermann hat es mir am allermeisten angetan in diesem Monat. Ich hab im September fast nur sehr gute Bücher gelesen, da fällt mir die Auswahl nicht so leicht. Aber dieses Jugendbuch stach doch am meisten aus der Masse heraus und ich bin nachhaltig…“Monatsrückblick September 2017” weiterlesen

Heute habe ich einen Foto-Post für euch. Vergangenes Wochenende war ich mit meiner Family im Zoo in Gelsenkirchen, der “Zoom Erlebniswelt“. Obwohl die Wettervorhersage für den Samstag durchwachsen war und nicht nur Sonne sondern auch Gewitter ankündigte, hatten wir super viel Glück mit dem Wetter. Die Sonne begleitete uns den ganzen Tag und das gefiel nicht nur den Menschen sondern auch den Tieren, die sich fast alle gerne auch draußen im Gehege zeigten. Nur die großen Katzen, besser bekannt als Löwen und Tiger, wollten sich…“Zoo Gelsenkirchen #1” weiterlesen

Während ich zum allerersten Mal auf der Leipziger Buchmesse bin, zeige ich euch heute noch Mal ein paar Eindrücke aus Hamburg. Es wundert mich echt, dass ich euch die Fotos von meinen Hamburg Besuchen aus dem letzten Jahr noch gar nicht gezeigt habt. Die Fotos oben sind von letztem Jahr, die unten von diesem. Ist der Sonnenuntergang nicht traumhaft schön? Ich war mit meinem Liebsten in Hamburg und gleich eine Woche später mit meiner besten Freundin noch einmal. Aber nur für eine Nacht! Wir waren…“Hamburg #2” weiterlesen

  Ich gebs zu: Ich hatte keinen guten Start mit Hamburg. Vor einiger Zeit war ich das erste Mal dort und das war doppelt blöd: Zum einen war ich im schlechtesten Hostel, das ich je besucht habe, und zum anderen war ich mit der falschen Person dort. Die Person war mein Ex und mit ihm lief es damals schon absolut nicht gut und es war eigentlich vollkommen falsch, dann noch einen Urlaub zusammen zu verbringen. Was ich mir dabei gedacht hab, dann auch noch im…“Hamburg” weiterlesen

Wenn man krank ist dann hat das eigentlich nur einen Vorteil: man hat viel Zeit. Zum Beispiel um mit seinen Fellnasen abzuhängen. In meinem Fall waren die Zwei zwar ziemlich verwirrt, wieso ich plötzlich den ganzen Tag zu Hause bin obwohl ich kurz vorher noch für ein langes Wochenende gar nicht zu Hause aufgekreuzt bin und das Futter nicht von mir kam – aber dann haben sie sich doch schnell dran gewöhnt.  Ich hasse krank sein aber leider trotzdem.  Lange Urlaub haben ist die eine…“Wenn man krank ist” weiterlesen

Ich habe so ein schönes Erlebnis auf der Arbeit gehabt, das ich unbedingt teilen muss. Ich musste meinem Mandanten einen Fehler gestehen. Einen Fehler, der ihn Geld gekostet hat. Nicht viel zwar, aber immerhin. Ich bin in einer Zeile verrutscht, war unaufmerksam und habe ihm eine falsche Summe mitgeteilt. Anstatt zu schimpfen hatte er Verständnis für den Fehler und sagte ich darf bei meiner tollen Arbeit, die ich für ihn mache, auch Mal etwas falsch machen. Er sagte er fühlt sich bei mir und meinen…“Dankbarkeit” weiterlesen