Der Sommer ist endlich da und am bisher schönsten Wochenende in diesem Jahr haben der Herzensmann und ich einen Kurztrip nach Berlin gemacht. Bei weit über 20 Grad haben wir 4 wundervolle Tage in der Hauptstadt verbracht und dort auch meinen Geburtstag gefeiert. In Berlin sind natürlich auch einige Fotos entstanden, die ich aber noch nicht alle gesichert habe. Da der Herzensmann leider diese Woche im Krankenhaus verbringen muss werde ich wohl auch eher nicht dazu kommen die Berlin Fotos diese Woche schon zu posten…“sommerlich # 4” weiterlesen

Zugegeben, ich bin keine von denen, die jeden Tag ihre Kamera dabei hat. Leider! Ich denke mir so oft dass ich das viel mehr machen müsste, einfach im Alltag das festhalten was mir ins Auge springt. Mach ich aber viel zu selten und meist sind es nur Schnappschüsse die dann auch kaum jemand zu sehen bekommt.  Manchmal aber, da hab ich solche hellen Momente. Da steh ich morgens auf und denke mir “Ach, heute nimmst du mal deine Kamera mit!”. Einfach ohne einen besonderen Grund,…“Mohnblumen # 1” weiterlesen

Ich weiß, ich weiß. Es ist kein Herbst. Es ist Winter. Es ist schließlich Dezember, da muss doch Winter sein! Da muss es doch frieren und schneien und alles in weißem Licht erstrahlen und die Schritte müssen stumpf vom Schnee gedämpft werden. Und Weihnachten! Es muss doch Geschenke geben und alle müssen sich lieb haben und glücklich sein. Besinnlich. Ne! Es ist Herbst! Für mich ist so lange kein Winter wie ich Sommer-Sachen trage! So! Das habt ihr jetzt davon. Ich trag nämlich auch bei…“und es ist noch immer Herbst” weiterlesen

Es gibt keine bessere Jahreszeit als den Herbst, um zu lernen, die Dinge loszulassen, die uns stören. Zuzulassen, dass sie sich von uns ablösen wie welke Blätter. Um zu lernen, wie die in den letzten warmen Strahlen der Sonne schaukelnden Blätter zu tanzen, Körper und Geist Ein letztes Mal vor dem Winter mit ihrem Licht und ihrer Wärme aufzuladen, ehe sie nur noch als schwache Lampe am Himmel steht. – “Untreue” von Paulo Coelho