Monatsrückblick April 2019

Ich habe schon sehr lange keinen Monatsrückblick mehr für euch geschrieben. Wahrscheinlich einfach deswegen, weil ich inzwischen relativ wenig gelesen habe und mir immer denke, dass es sowieso keinen interessiert 😀 Aber ich mochte den Rückblick immer ganz gerne und möchte ihn deswegen hier wieder regelmäßig posten.

Heute habe ich daher meinen Monatsrückblick April 2019 für euch. Los gehts.

Mein Favorit im April

“Mängelexemplar” von Sarah Kuttner

Sarah Kuttner hab ich ja vor kurzem erst für mich entdeckt. Und “Mängelexemplar” war das zweite Buch, was ich von ihr gelesen habe, obwohl es schon vergleichsweise alt ist.

Ich hab den Roman wirklich gern gelesen und liebe Sarah Kuttners Schreibstil einfach abgöttisch. Deswegen ist “Mängelexemplar” in diesem Monat mein Favorit.

Mein Flop im April

“Fakebook” von Alexander Broicher

Also “Fakebook” war leider wirklich das erste Buch in diesem Jahr, was mich wirklich richtig enttäuscht hat. Es ist weder tiefgründig (es wird oft als super gesellschaftskritisch bezeichnet, was ich aber nicht unterschreiben kann!), besonders witzig noch realistisch. Leider muss ich sagen, dass die Lesezeit für dieses Buch für mich Zeitverschwendung war.

Gelesene Bücher: 4 Bücher

Gelesene Seiten: 1.270 Seiten

Meine Rezensionen: 

Was sonst noch passiert ist

Ich habe euch meine liebsten Neuerscheinungen für den April 2019 rausgesucht und vorgestellt.

Hier kommt ihr zu einer Übersicht all meiner Monatsrückblicke: KLICK

Das war es auch schon wieder mit meinem Monatsrückblick April 2019. Was habt ihr im letzten Monat alles erlebt?


Wenn ihr bei “Top” und “Flop” auf die Cover klickt, gelangt ihr via Affiliate-Link zu Amazon.

Folge mir 🙂
error

7 Gedanken zu „Monatsrückblick April 2019

  1. Das war ja ein durchwachsener Monat bei dir! Ich hatte auch einiges an Bewertungen dabei, am besten gefallen hat mir wohl “Morgen irgendwo am Meer” von Adriana Popescu, und ein “Flop”, auch wenn es nicht wirklich schlecht war, wäre wohl “Sieben Nächte” von Simon Strauss. 🙂

    Schönen Mai wünsche ich dir!

    Liebst, Lara.

    1. Liebe Lara,

      ohja, das war wirklich durchwachsen. Von absolutem Flop bis hin zu großer Bücher-Liebe war da echt alles dabei. Sehr spannend jedenfalls!
      “Morgen irgendwo am Meer” möchte ich auch gerne noch lesen. Das freut mich zu hören, dass es dein Favorit war 🙂
      Deinen Flop hingegen kenne ich bisher noch nicht. Aber muss ich dann wohl auch nicht kennenlernen 😀

      Ich wünsche dir auch einen tollen Mai, danke dir 🙂

      Liebe Grüße!

  2. Hey ho :-),
    ich lese Monatsrückblicke sehr gerne. Egal, ob die Blogger*innen viel oder wenig gelesen haben. Ich finde es auch immer schön, wenn die Monatsrückblicke eine Art persönliche Note haben und ich dann auch einen Eindruck von denjenigen bekomme, die den Blog betreiben.
    “Mängelexemplar” und “Kurt” sind im April bei mir eingezogen und ich freue mich schon sehr auf die Geschichten.

    viele Grüße

    Emma

    1. Liebe Emma,

      danke dir für dein Feedback, da freu ich mich doch sehr! Das motiviert mich definitiv, wieder regelmäßig meine Monatsrückblicke zu schreiben.

      Ohh, “Kurt”!!! Ich LIEBE dieses Buch! Ich muss auch noch meine Rezension zu “Kurt” schreiben aber weil ich es so so so toll fand, fällt es mir irgendwie schwer, die zu verfassen. Ich hab dann immer das Gefühl, ich kann so einem großartigen Buch gar nicht richtig gerecht werden… Vielleicht kennst du das Gefühl ja. Ich wünsche dir ganz viel Freude beim lesen und hoffe, dir gefallen die beiden Bücher auch so gut wie mir.

      Ganz lieben Gruß! 🙂

  3. Hallo Johanna,

    denkst du wirklich, dass es niemanden interessiert, wenn Du einen Monatsrückblick schreibst 🙁
    Also ich freue mich jedes Mal darüber, auch wenn es nicht immer einen Kommentar gibt!

    Vielen Dank also für deinen April! Und für die ehrliche Meinung zu einer Lektüre, die dich enttäuscht hat.

    Ich wünsche dir einen wunderbaren Mai und dass du weiterhin auch am füllen deines Blogs Freude hast!

    Liebe Grüße!

    1. Ach wie süß, danke schön 🙂 Da freu ich mich!

      Magst du mir auch verraten, wer sich hinter “anonym” verbirgt? 🙂

      Liebe Grüße!

  4. Aber sicher doch 🙂 Ich bin die lesefreudige Anna aus München.

    Im Gegensatz zu Dir bin ich allerdings bisher nur eine stille Leserin im Web und schreibe selbst nichts. Doch was nicht ist kann ja noch werden!

    Viele liebe Grüße!

Schreibe einen Kommentar