“Mein Leben oder ein Haufen unvollkommener Momente” von Peter Bognanni

Werbung – Alle Links kennzeichne ich hiermit gemäß § 2 Nr. 5 TMG als Werbung

Genre: Roman
Erschienen: 29.01.2018
Verlag: Hanser Verlag
Seiten: 272
Reihe: nein
hier erhältlich (Affiliate Link*): klick

Das Cover finde ich richtig schön, weswegen auch direkt das Hardcover Buch bei mir einziehen durfte.

An dem Morgen, nachdem ich die Schule geschmissen hatte, wachte ich noch vor Sonnenaufgang im leeren Haus meines Vaters auf und dachte über den langsamen Tod des Universums nach.

Seit einer Party, bei der Tess Jonah kennenlernte, führen die beiden eine Art Internet-Beziehung und teilen alles miteinander. Tess liebt ihn und chattet über mehrere Monate nur mit Jonah.

Sie teilen ihre Gedanken, Gefühle und Sorgen per Chat miteinander. Trotzdem sieht Tess es nicht kommen, dass Jonah sein Leben selbst beendet.

Sein Freitod trifft Tess hart und sie kann ihn nur verarbeiten, in dem sie Jonah weiterhin Nachrichten schreibt.

Jedoch erhält sie eines Tages wirklich eine Antwort auf ihre Nachrichten ins Nichts.

“Mein Leben oder ein Haufen unvollkommener Momente” hat mich leider ziemlich enttäuscht.

Ich hatte mich wirklich auf ein hochemotionales Buch gefreut, was sich mit dem Tod auseinandersetzt. In dem es um die emotionale Verbindung von Tess und Jonah geht, die sich nur über Nachrichten und Chats entfalten kann. Über eine junge Frau, die plötzlich mit dem Freitod ihres Freundes konfrontiert wird und damit zurecht kommen muss.

Trauerbewältigung?

Was ich aber nicht erwartet hatte, war ein Buch was mich emotional überhaupt nicht berührt. Und das ist hier leider geschehen.

Tess ist zwar nicht unsympathisch und ihr Humor hat die eine oder andere Szene gerettet. Aber der Humor in “Mein Leben oder ein Haufen unvollkommener Momente” ist einfach zu bemüht witzig. Plötzlich geht es um Bestattungsideen für Pferde in einem Stripclub… Das ist nicht jedermanns Sache und ich muss leider sagen, dass ich den Humor im Buch nicht gelungen fand.

ich habe mir mehr Emotionen erhofft

Mit den Protagonisten bin ich leider auch nicht warm geworden. Im Gegenteil, eigentlich waren mir die Charaktere sogar ziemlich gleichgültig. Das finde ich wirklich schade aber das beschreibt auch ganz gut mein Gefühl während des Lesens. Ich hatte mir einfach viel mehr Emotionen, gerade im Hinblick auf Tess’ Trauer, erhofft.

“Mein Leben oder ein Haufen unvollkommener Momente” konnte mich leider gar nicht packen und deswegen kann ich auch nur 1 von 5 Sternen vergeben.

Peter Bognanni lebt mit seiner Familie in Saint Paul, Minnesota, wo er am Macalester College Kreatives Schreiben unterrichtet. Er ist Absolvent des Writer´s Workshop der Universität von Iowa, Stipendiat der American Academy of Arts and Letters, und Gewinner des Rome Prize. 2010 erschien sein vielfach ausgezeichneter Debütroman “The House of Tomorrow”. Mein Leben oder ein Haufen unvollkommener Momente (2018) ist sein erstes Jugendbuch.

Mehr Stimmen zum Buch:

Echt jetz

Happy Booktime

Yvonnes Bücherecke

Schreibe einen Kommentar