“Damaged” von Penny L. Chapman

Werbung – Alle Links kennzeichne ich hiermit gemäß § 2 Nr. 5 TMG als Werbung

Damaged Penny L. Chapman Unfolding Elisha Phoenix

Genre: New Adult
Erschienen: 17.02.2018
Verlag: Selfpublishing
Seiten: 397
Reihe: ja, Teil 4/4
hier erhältlich (Affiliate Link*): klick

Damaged Penny L. Chapman Unfolding Elisha Phoenix

Das Cover von “Damaged” passt perfekt zur Unfolding-Reihe. Es ist wieder sehr düster und zeigt die weibliche Protagonistin Phoenix, die ich sehr gut getroffen finde.

Damaged Penny L. Chapman Unfolding Elisha Phoenix

“Wenn ich etwas gelernt habe, war es Folgendes: Traue niemandem.”

Elisha ist der Clown der Clique, der immer gut gelaunte und nicht ganz so düstere Typ. Doch auch er hat Dämonen, die ihn verfolgen.

Phoenix ist Elishas Stiefschwester und taucht in seinem Leben plötzlich wieder auf. Und mit ihr kommt auch Elishas Vergangenheit wieder hoch.

Doch was ist damals zwischen den beiden passiert, was Phoenix ihm nicht verzeihen kann?

Ich war sehr gespannt, wie die Geschichte rund um Elisha und Phoenix sein mag denn Phoenix schien Elisha sehr unter die Haut zu gehen. Das hatte man bereits am Rande in den Vorgängerbüchern gemerkt und daher hab ich mich sehr auf seine Geschichte gefreut.

Leider mag ich Elisha nicht

Leider muss ich sagen, dass ich die Geschichte nicht so sehr mochte wie die der anderen Jungs. Die Vergangenheit von Elisha ist krass – oder sollte man eher sagen, die von Phoenix? Denn es scheint als hätte nur sie Schaden davon genommen, was vor einigen Jahren passiert ist.
Ich möchte euch nicht spoilern und daher gehe ich nicht weiter auf ihre gemeinsame Vergangenheit ein. Nur eins muss und will ich dazu sagen: Ich hab Elisha leider hassen gelernt in diesem Buch. Und ich muss ganz ehrlich sein: Diese Abscheu gegen ihn hat sich auch am Ende des Buchs nicht gelegt.

Denke über deine Worte und Taten nach, denn einmal losgelassen, kann man sie nicht zurücknehmen. Halt das fest, was dir wichtig ist.

– Seite 19

So sehr ich Elisha beim lesen auch verabscheut habe, so sehr mochte ich aber Phoenix. Sie ist eine toughe junge Frau, die einiges durchgemacht hat und daraus nur gestärkter denn je hervor gegangen ist. Auch wenn das natürlich nicht heißt, dass ihr die Vergangenheit nicht zusetzen würde.

Wieder eine starke Frauenfigur

Ich liebe starke Frauenfiguren in Büchern und deswegen hab ich von vornherein mit Phoenix mitgefiebert und sie gemocht. Dass sie sich wieder an Elisha annähert hat mich dann leider aber auch ganz schön wütend gemacht. Wieso tut sie sich das an? Ich konnte es nicht nachvollziehen.

Damaged Penny L. Chapman Unfolding Elisha Phoenix

“Man sieht es niemandem an. Die tiefsten Narben sind unsichtbar. Aber du bist nicht alleine. Und irgendwann verstehst du, dass Superhelden nur Menschen sind, die überlebt haben.”

– Seite 119

Ich war doch etwas enttäuscht über den Abschluss der Reihe denn ich hätte mir ein super überzeugendes letztes Buch gewünscht. Auf mich wirkte “Damaged” leider so, als hätte es keine echte Hintergrundstory für Elisha gegeben, es ist mir zu konstruiert. Auch gegen Ende wurde es mir dann doch einfach too much.

Mobbing als Thema

Dass das Thema Mobbing in “Damaged” ausführlich aufgegriffen und aus mehreren Blickwinkeln betrachtet wird, finde ich aber wirklich super. Penny sensibilisiert für ein sehr wichtiges und schwerwiegendes Problem, über das auch heute noch zu wenig öffentlich gesprochen wird. Das möchte ich auf keinen Fall unerwähnt lassen!

Die Clique ist erwachsen geworden

Alles in allem sind die Jungs und ihre Frauen erwachsen geworden. Jeder von ihnen hat aus ihren Entscheidungen und Lebenswegen gelernt. Sie haben sich weiterentwickelt und sich noch näher zusammengerückt. Die Freunde lieben und schätzen sich, ohne dabei ihre manchmal kindische oder naive Art zu verlieren. Vor allem haben sie eins trotz allem nicht verloren: Die Freude am Leben. Da wünscht man sich beim lesen ein Teil von genau so einer Clique zu sein! Die Protagonisten sind mir alle (bis auf Elisha – LEIDER) wirklich sehr sehr sehr ans Herz gewachsen und ich tu mich richtig schwer damit, diese Reihe mit dem Buch “Damaged” nun abzuschließen.

Ich liebe die Unfolding-Reihe und bin traurig über den letzten Band, der mich nicht überzeugen konnte. Dennoch finden einige positive Aspekte ihren Platz in meinem Herzen und so vergebe ich dennoch 3 von 5 Sternen.

Damaged Penny L. Chapman Unfolding Elisha Phoenix

Penny  lebt mit ihrer Familie und Hund in Nordrhein–Westfalen. Wenn sie gerade nicht schreibt, denkt sie ans Schreiben, liest oder denkt sich verrückte Dinge aus, die ihre Freunde und Familie in den Wahnsinn treiben. Sie liebt Regen, Herbst und Musik und würde am liebsten in einer Holzhütte in Maines Wäldern leben. Penny schreibt New Adult Romane, deren Protagonisten Ecken und Kanten haben. Über ihre Geschichten sagt sie, dass der Leser auf alles gefasst sein muss.

Mehr Stimmen zum Buch:

Buchversum

Lillys Storywelt

Hier gehts zu meinen anderen Rezensionen der Autorin

Schreibe einen Kommentar