LovelyBooks Leserpreis 2019 – meine Abstimmung

Der LovelyBooks Leserpreis geht in die nächste Runde! Auch in 2019 könnt ihr wieder eure liebsten Bücher aus den unterschiedlichsten Genres wählen. Da mache ich eigentlich jedes Jahr aufs Neue mit und auch dieses Jahr möchte ich euch gerne meine Stimmen zeigen.

Hier sind meine Stimmen für den LovelyBooks Leserpreis 2019

Roman

In der Kategorie “Roman” habe ich mich für ein ganz besonderes Buch entschieden, nämlich für “Kurt”.

“Kurt” von Sarah Kuttner war eins meiner absoluten Highlights dieses Jahr und wird deswegen von mir mit vollster Überzeugung für den LovelyBooks Leserpreis 2019 nominiert. Ich habe euch bereits in meiner Rezension und sogar in meinem Podcast von dem Roman vorgeschwärmt.


Krimi & Thriller

In der Kategorie “Krimi & Thriller” habe ich mich für “Offline” von Arno Strobel entschieden. Da ich in letzter Zeit sehr wenig Thriller lese und Krimis ja sowieso nicht so sehr mein Fall sind, kann ich leider dieses Jahr für kein Buch abstimmen, was ich schon selbst gelesen habe. Ich habe 2019 einfach faktisch gar keinen Thriller gelesen, haha. Dennoch bin ich mir sicher, dass meine Wahl auf einen fantastischen Thriller gefallen ist!

“Offline” von Arno Strobel habe ich gewählt ich weil ich auf der Frankfurter Buchmesse ja auf der Lesung war und mir der Prolog schon wahnsinnig gut gefallen hat. Der Thriller ist nicht umsonst gerade auf Platz eins der Spiegel Bestseller Liste!


Jugendbuch – Belletristik

Jugendbücher lese ich ja wirklich richtig viel und so ist es kein Wunder, dass ich mich in der Kategorie “Jugendbuch” kaum für ein Buch entscheiden kann. Die beiden Bücher, für die ich in der Kategorie abgestimmt habe, habe ich auch schon gelesen. Einzig für “Davor und Danach” von Nicky Singer habe ich bisher noch keine Rezension geschrieben. Das liegt aber nur am Zeitmangel denn das Buch fand ich grandios! Da könnt ihr euch also noch auf eine Rezension freuen : )

“Dry” von Neal Shusterman und seinem Sohn Jarrod Shusterman könnte man auch als Dystopie einstufen denn im Buch geht es um Wasserknappheit und was das für Auswirkungen auf die Gesellschaft hat. Dieses Thema ist so nah an unserer Realität dass ich es wirklich sehr erschreckend fand. Ich habe sehr lange noch über dieses Buch nach dem Lesen nachgedacht und mich sensibilisiert für das Thema Wasserverschwendung.


Liebesroman

In der Kategorie “Liebesroman” habe ich einige Bücher gefunden, die ich auf meiner Leseliste stehen habe. Ich wollte aber gerne hier nur eine Stimme für Bücher hinterlassen, die ich schon gelesen habe. Und so ist meine Wahl ganz einfach auf zwei echte Highlights in diesem Jahr gefallen: “Falling Fast” und “Flying High” von Bianca Iosivoni. Die Rezensionen zu den beiden Büchern sind noch nicht fertig geschrieben aber kommen hoffentlich bald!


Sachbuch & Ratgeber

Gesa Neitzel ist für mich eine ganz besondere Autorin und so fiel es mir gar nicht schwer, für ihr Buch “The Wonderful Wild” in der Kategorie “Sachbuch & Ratgeber” abzustimmen. Ich lese das Buch gerade und bin wieder vollkommen begeistert von ihrer Art, zu schreiben. Auch hab ich sie vor kurzem in Frankfurt bei einer Lesung erlebt und mir damit einen kleinen Traum erfüllt.

Ihren Debütroman “Frühstück mit Elefanten” , indem sie uns von ihrer Ranger-Ausbildung in Afrika erzählt, habe ich schon geliebt und hier rezensiert.


Deutschsprachiges Debüt

Ich habe “Burning Bridges” von Tami Fischer bisher noch nicht gelesen aber ich bin mir sicher, dass ich das noch machen werde. Denn auf ihrer Lesung im Hugendubel in Frankfurt hat sie mich schon ziemlich überzeugen können. Daher fällt es mir leicht für ihr Buch in der Kategorie “Deutschsprachiges Debüt” abzustimmen.


Bestes Buchcover

In der Kategorie “Bestes Buchcover” habe ich mich für drei Bücher aus dem Hause LYX entschieden. Da merkt man ziemlich gut, was für Cover ich bevorzuge, haha… Ich LIEBE diese Cover einfach wirklich sehr.

Meine Wahl fiel mal wieder auf “Falling Fast” und “Flying High” von Bianca Iosivoni sowie auf das Buch “Someone New” von Laura Kneidl.


Bester Buchtitel

In der Kategorie “Bester Buchtitel” habe ich mich für drei Bücher entschieden, die ich alle noch nicht gelesen habe und vielleicht auch nicht mehr lesen werde. Dennoch finde ich alle drei spannend. Und vor allem haben sie ganz tolle und besondere Titel – und darum geht es ja in der Kategorie auch.

Ich habe abgestimmt für “Unter dem Zelt der Sterne” von Jenn Bennett, “So sieht es also aus, wenn ein Glühwürmchen stirbt” von Maike Voß sowie für “Wenn der Morgen die Dunkelheit vertreibt” von Brittainy C. Cherry.


Wenn ihr selbst für den Lovelybooks Leserpreis 2019 abgestimmt habt, dann habt ihr sicher bemerkt, dass ich nicht in allen Kategorien eine Stimme abgegeben habe. Das liegt vor allem daran, dass viele meiner nominierten Bücher gar nicht bis zur Abstimmung gekommen sind – leider! Denn da waren wirklich tolle Bücher mit dabei. Aber dennoch bin ich mit meiner Wahl ganz zufrieden.

Und jetzt seid ihr gefragt: Habt ihr auch schon abgestimmt? Für welche Bücher? Schreibt es gerne in die Kommentare!

Schreibe einen Kommentar