Werbung – Alle Links kennzeichne ich hiermit gemäß § 2 Nr. 5 TMG als Werbung
Juno Dawson Clean Carlsen Verlag Rezension Netgalley Rezensionsexemplar Jugendbuch Entzug Lexi

Genre: Jugendbuch
Erschienen: 28.06.2018
Verlag: Carlsen Verlag
Seiten: 400
Reihe: nein
hier erhältlich (Affiliate Link*): klick

Das Cover zeigt 6 Jugendliche, die wohl die Protagonisten darstellen sollen. Ich hab sie mir jedoch alle irgendwie anders vorgestellt und mag das Cover nicht so gerne. Die unruhige, verschwommene Art der Darstellung passt aber gut zu Lexi und ihrer Problematik in “Clean”.

Leder unterm Gesicht.

Wir tauchen sofort mitten in die Geschichte ein, zu dem Zeitpunkt als Lexi im Auto ihres Bruders zu sich kommt und sich darüber klar wird, dass ihr eigener Bruder sie gerade entführt.
Lexi ist eine verzogene gelangweilte 17-Jährige, die eine steinreiche Familie hat und sich dementsprechend die Zeit vertreibt. Sie liebt Designerklamotten, ihren nichtsnutzigen Freund Kurt und vor allem: Drogen aller Art.
Lexi ist ein It-Girl und sie tut was sie will. Als die Freundschaft mit ihrer besten Freundin auf mysteriöse Art zerbricht, bricht Lexi die Schule ab und verliert sich völlig in ihrer Party-Welt, die alles andere als gesund für sie ist.
Lexis Bruder “entführt” sie auf eine Insel, auf der sich eine Entzugsklinik befindet – für die nächsten Wochen soll dies Lexis zu Hause sein. Abgeschottet von der Außenwelt soll sie zurück ins Leben finden, den Drogenmissbrauch verstehen und überwinden sowie neue Perspektiven für sich entdecken.
Die Umstände, die Lexi zu einer drogensüchtigen jungen Frau gemacht haben, decken sich nach und nach auf und wirken sehr glaubwürdig auf mich. Juno Dawson überzeugt in “Clean” mit einer jugendlichen Sprache, die sowohl witzig wie auch knallhart ehrlich ist. Lexis Erlebnisse außerhalb der Klinik wie auch ihre anfängliche Abneigung gegen die Therapie und alles, was damit zu tun hat, ist wirklich glaubhaft geschildert, wie ich finde.
In der Klinik lernt sie einige andere Jugendliche kennen, die alle mit ihren eigenen Problemen zu kämpfen haben. Die Probleme sind ganz unterschiedlich, aber alle ernst zu nehmen. Ich kaufte der Autorin all das ab und hab richtig mitgefiebert.
Juno Dawson Clean Carlsen Verlag Rezension Netgalley Rezensionsexemplar Jugendbuch Entzug Lexi

Womit ich jedoch so meine Problemchen hatte, ist die Art der Therapie und die Wirkung. Es fällt mir schwer zu glauben, dass es in der Klinik doch so schnell geht mit dem Entzug und der persönlichen Einsicht der Therapierten. Klar gibt es auch mal den ein oder anderen Rückschlag im Buch aber alles in allem wirkt es doch zu einfach auf mich. Zu glatt. Zu durchschaubar.

Das mag aber dem Genre und dem erhobenen Zeigefinger geschuldet sein und ist kein riesiger Kritikpunkt für mich, lediglich mein einziges “Problem” mit dem Buch “Clean”.
Ich hab mich dennoch sehr gut unterhalten gefühlt, mitgefiebert und Lexi irgendwie lieb gewonnen. Die Thematik finde ich sehr wichtig, sie sollte definitiv noch mehr Aufmerksamkeit bekommen.
Für alle, die mal ein etwas anderes Jugendbuch mit einem ernsten Hintergrund lesen wollen, kann ich “Clean” empfehlen. Ich vergebe 3 von 5 Sternen.
 

Juno Dawson veröffentlicht regelmäßig Beiträge in diversen Magazinen und Zeitungen, u. a. im Guardian und in Glamour. Vor allem aber schreibt sie spannende Romane und engagierte Sachbücher für Jugendliche. Ihre Geschichten wurden mehrfach ausgezeichnet und in viele Sprachen übersetzt. Nachdem sie bis dahin als James Dawson gelebt hat, gab sie 2015 ihre Umwandlung zur Frau bekannt. Juno Dawson lebt und schreibt in Brighton.

Hier * geht es zur Leseprobe!

Mehr Stimmen zum Buch:

Trallafittibooks

Neniswelt

 

Vielen Dank an Netgalley für die Bereitstellung des Rezensionsexemplars!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.