Werbung – Alle Links kennzeichne ich hiermit gemäß § 2 Nr. 5 TMG als Werbung
 Nina Schiffer Nur du und ich und über uns die Sterne

Genre: Jugendbuch | Young Adult
Erschienen: 06.04.2018
Verlag: Forever | Ullstein Verlag
Seiten: 290
Reihe: nein
hier erhältlich (Affiliate Link*): klick

Das Cover zeigt zwei junge Frauen, die sich zueinander hingezogen fühlen und kommt somit schon auf den ersten Blick direkt zum Punkt. Ich mag das Cover, da es durch die strahlenden Mädchen direkt gute Laune macht.

“Jonas?” Ich sehe zu meinem Freund hinüber, während ich in meinem Gehirn nach den richtigen Worten krame.

Mia ist schon über ein Jahr in einer Beziehung mit Jonas und eigentlich ist sie auch glücklich. Die Luft ist aber schon etwas raus und Mia nervt, dass Jonas ihr nie widerspricht und sie sich nie auch nur ein kleines bisschen streiten. Das Feuer ist fast vollständig erloschen.
Als die neue Schülerin Luca an Mias Schule und auch noch in ihre Klasse kommt, ist Mia hin und weg von der schönen jungen Frau, die sie von der ersten Sekunde an in ihren Mann zieht. Luca wirkt geheimnisvoll und Mia ist schnell verzaubert.
Mia muss sich über ihre Gefühle klar werden: Liebt sie Jonas nicht mehr? Steht sie jetzt auf Frauen? Was macht das überhaupt für einen Unterschied und wie würde Mias Umfeld darauf reagieren?
In “Nur du und ich und über uns die Sterne” geht es um die erste große Liebe, um Freundschaft und um die Suche nach sich selbst. Um gleichgeschlechtliche Liebe und deren Akzeptanz in der Gesellschaft. Darum, wie groß der Druck in der Schule und im Familienleben sein kann, wenn man sich outet. Darum, wie man zu sich selbst stehen kann und sein eigenes Glück beeinflusst.
Nina Schiffer hat in ihren jungen Jahren schon eine, wie ich finde, sehr gesunde und positive Einstellung zu diesen Themen und hat sie sympathisch in ihrem Jugendbuch verpackt.
Die Charaktere sind allesamt sympathisch und machen eine Entwicklung durch, die für das Alter, in dem sie sind, wichtig und wegweisend ist.
Ich bin nun selbst schon ein paar Jahre aus der Schule raus und bin mir nicht sicher, ob das Jugendbuch nicht zu optimistisch ist. Auch wenn das schade ist, gibt es sicherlich in der Realität mehr Gegenwind in der Schule, wenn sich jemand als homosexuell outet, als es im Buch dargestellt wird.
“Nur du und ich und über uns die Sterne” zeigt zwar einige Schwierigkeiten auf, diese sind aber generell eher harmlos. Leider ist es in unserer Gesellschaft noch mitnichten so normal wie im Buch, dass eine Frau eine andere Frau liebt. Das sollte man nicht so verharmlosen weil es bestimmt sehr viele besonders junge Menschen gibt, die darunter leiden, nicht so anerkannt zu werden, wie sie sind.
Ich finde, da hätte man schon etwas weniger rosarot erzählen können, auch wenn es ein locker leichtes Jugendbuch ist.
Ich möchte aber gerne daran glauben, dass Homosexualität bald ganz normal für alle Menschen ist und sich auch Jugendliche dazu bekennen können, ohne Angst haben zu müssen, von ihren Mitschülern ausgegrenzt zu werden.
Trotz dieser Kritik ist das Buch eine schöne leichte Lektüre gewesen, die ich mir auch gut als Schullektüre vorstellen könnte.
Restlos überzeugt hat mich das Buch nicht, es war aber durchaus lesenswert und deswegen vergebe ich an “Nur du und ich und über uns die Sterne” 3 von 5 Sternen. 

Nina Schiffer, geboren 2001, ist noch Schülerin und lebt in der Nähe von Düsseldorf. Sie hat schon mehrere Schreibwettbewerbe gewonnen, unter anderem war sie 2017 Stipendiatin des sechsmonatigen Mentorenprogrammes des Friedrich-Bödecker-Kreises NRW. Sie wurde dabei von der Kinder- und Jugendbuchautorin Aygen-Sibel Çelik exklusiv betreut. Auf der kanadischen Plattform Wattpad hat sie viele Leser mit ihren Büchern begeistert. Sie liebt deutsche Popmusik, Schokolade und gute Bücher. Auf Instagram führt sie einen erfolgreichen Buch-Blog.

Hier geht es zur Leseprobe! (Affiliate Link*)

 

 

Mehr Stimmen zum Buch

Kitsunebooks

Manjas Buchregal

Kunterbunte Grüne Welt

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.