Amie Kaufman und Jay Kristoff – Illuminae [Rezension]

Werbung – Alle Links kennzeichne ich hiermit gemäß § 2 Nr. 5 TMG als Werbung
Illuminae Akten 01 Cover Amie Kaufman Jay Kristoff dtv Verlag

Titel: Illuminae – Die Illuminae Akten 01
Autor: Amie Kaufman und Jay Kristoff
Genre: Jugendbuch | Science Fiction
Erschienen: 13.10.2017
Verlag: dtv Verlag
Seiten: 608
erhältlich als: Hardcover, eBook
Reihe: ja, Teil 1/3
hier erhältlich: klick

„Heute Morgen noch dachte Kady, das Schlimmste, was ihr bevorsteht, ist die Trennung von ihrem Freund Ezra. Am Nachmittag dann wird ihr Planet angegriffen. Kady und Ezra verlieren sich bei der Flucht und gelangen auf unterschiedliche Raumschiffe. Doch die Fliehenden werden immer noch von dem feindlichen Kampfschiff verfolgt. Und damit nicht genug: Ein Virus, freigesetzt bei dem Angriff mit biochemischen Waffen, mutiert mit grauenhaften Folgen. Und dann ist da noch AIDAN, die Künstliche Intelligenz der Flotte, die von Raumtemperatur über Antrieb bis Nuklearwaffen alles an Bord steuert. Leider nur ist AIDAN bei dem Angriff außer Kontrolle geraten und übernimmt nun das Kommando.“ [Quelle:klick]
Das Cover und generell die Gestaltung sind der absolute Wahnsinn. Die Gestaltung ist sehr aufwendig und gibt dem Buch wirklich den besonderen Kick. Auf jeder Seite erwartet man eine neue Überraschung und man wird nicht enttäuscht. Der dtv-Verlag sagt über „Illuminae“: „Dieses Buch definiert Lesen neu“ und dem kann ich zustimmt.
Verehrte Geschäftsleitung,
hier nun die Datei, die mich fast das Leben gekostet hätte.
Kady Grant und Ezra Mason waren ein Paar, aber als die Welt untergeht und wir sie dabei kennenlernen, streiten sie sich fürchterlich. Obwohl ihr Planet angegriffen wird und die beiden auf unterschiedliche Raumschiffe gebracht werden, verlieren sie aber den Kontakt zueinander nicht.
Ziemlich zerstritten und trotzdem besorgt umeinander, treten Kady und Ezra von ihren Raumschiffen aus in Kontakt miteinander und versuchen herauszufinden, wieso ihr Planet von dem feindlichen Kampfschiff „Lincoln“ angegriffen und verfolgt wird.
Auch beschäftigt vor allem Kady die Frage, was die Künstliche Intelligenz AIDAN, die das Raumschiff „Alexander“ anführt, zu verbergen hat.. Und was hat es mit der mysteriösen Krankheit auf dem Schiff zu tun?
Ein Wettlauf gegen die Zeit und ein Kampf gegen Feinde, die unterschiedlicher nicht sein könnten, beginnt für Kady. Und mitten drin keimt der Wunsch in ihr auf, doch noch Frieden mit Ezra schließen zu können, bevor sie eventuell alle sterben müssen.
Selten habe ich ein Buch in Händen gehalten, was so aufwendig gestaltet wurde und damit läutet „Illuminae“ eine neue Ära ein. Das Buch, wie wir es kennen, wird durch seine Gestaltung um so viele Ebenen erweitert, dass es wahnsinnig viele neue Möglichkeiten offenbart.

„Illuminae“ erzählt nicht nur eine Sci-Fi-Geschichte, nein, man lebt sie förmlich.

Man wird andauernd von neuen Elementen überrascht und blättert so durch Chat-Verläufe, Grundrisse, wissenschaftliche Berichte, Funkgespräche, transkribierte Video-Sequenzen, Logbuch-Einträge, Kampfszenen… Ich könnte diese Auflistung noch eine Weile fortführen denn dieses Buch ist wirklich mehr als vielfältig.

Die Story an sich ist vielleicht nicht die innovativste aus der Geschichte der Literatur aber dennoch ist sie so lebendig erzählt, dass sich die 600 Seiten für mich angefühlt haben wie 100. Maximal.
Die Charaktere überraschen und wachsen mit jeder Seite, die Story weist einige wirklich tolle Wendungen auf und ich bin vollkommen hin und weg von „Illuminae“. Ich freue mich schon wahnsinnig auf den zweiten Band und bin sehr traurig, dass ich mich da noch ein Jahr gedulden muss.
Der Hype um „Illuminae“ ist tatsächlich absolut berechtigt und ich wünsche diesem Buch und dem Autoren-Team noch viel mehr Aufmerksamkeit für ihr Werk. Denn „Illuminae“ ist wirklich nicht nur ein Buch sondern ein kleines Kunstwerk.
Ich kann dieses Buch nur wirklich jedem empfehlen, der Lust hat auf eine außergewöhnliche Reise durch das Weltall, bei der man als Leser auch nicht zu zart besaitet sein darf.
Ich vergebe deswegen ganz klar 5 von 5 Sternen!
Jay Kristoff verbrachte den Großteil seiner Jugend mit einem Haufen Bücher und vielseitiger Würfel in seinem spärlich beleuchteten Zimmer. Als Master of Arts verfügt er …
Amie Kaufman wuchs in Australien und Irland auf und hatte als Kind das Glück, in der Nähe einer Bücherei zu wohnen. Heute lebt sie mit ihrem Mann und ihrem Hund Jack in …
Hier geht es zur Leseprobe!

 

Ich bedanke mich herzlich bei dem dtv Verlag für die Bereitstellung des Rezensionsexemplars auf der Frankfurter Buchmesse 🙂

 

Mehr Stimmen zum Buch

Wortmalerei

Magicallyprincess

Lost Pages

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.