Energievampire und wie ich mit ihnen umgehe

Energievampire, Feuer, ausbrennen, Gedanken, Persönlichkeitsentwicklung
Energievampire brennen einen aus

In den letzten beiden Jahren habe ich ziemlich viele innere Veränderungen erlebt und mich sehr weiterentwickelt. Ich bin durch einige Höhen und Tiefen gegangen und habe sehr wichtige Entscheidungen für mich getroffen. Ich hab diesen Post lange schlummern lassen aber mich jetzt doch dafür entschieden, euch daran teilhaben zu lassen. Ich möchte gerne meine Entwicklung weiter beobachten und dokumentieren, das hilft mir immer selbst total weiter : )

Eine der wichtigsten Veränderungen war für mich, dass ich erkannt habe, dass nur ich allein für mich verantwortlich bin. 

Klingt total einleuchtend, oder? 

Bis zu diesem Zeitpunkt, an dem ich das erkannt habe, war ich meist negativ eingestellt. Ich war oft frustriert oder schlecht gelaunt und wusste nicht so recht, wieso. Damit umgehen konnte ich auch nicht und wirklich verändern wollte sich dieser “Zustand” von alleine ebenfalls nicht. 

Dann sind ein paar Dinge in meinem Job und im persönlichen Umfeld passiert, die mich quasi dazu gezwungen haben, mich ganz intensiv mit mir selbst auseinander zu setzen. Ich war in einem besonders tiefen Tief und hab mich vor den Kopf gestoßen und schlecht behandelt gefühlt. Durch Zufall bin ich auf das ganze Thema “Persönlichkeitsentwicklung” gestoßen und habe wahnsinnig viel dazu gelesen und gehört. 

Bis ich verstanden habe, dass ich von Energievampiren umgeben war und dass ich meine innere Haltung nur zu verändern brauche und es mir dadurch gleich viel besser geht.

Energievampire

Aber was ist ein Energievampir überhaupt?

Ein Energievampir ist ein Mensch in deinem Umfeld, der seinen Mitmenschen die Stimmung vermiest und somit das Energielevel senkt. Der Energievampir zieht einem sozusagen die positive Energie aus dem Leib. Klingt drastisch – ist es aber auch.

Denn so ein Mensch kann unsere Laune senken, uns also kurzfristig oder sogar langfristig das Leben schwer machen.

Ich vermute, dass fast jeder solche Menschen in seinem direkten Umfeld hat.

Mir geht es auf jeden Fall so. Nicht nur im Job habe ich fast täglich mit Energievampiren zu tun, im Privaten begegnen sie mir leider auch ab und an.

Energievampire brennen einen aus

Menschen, die permanent schlechte Laune haben und alles negativ sehen, versuche ich mehr und mehr aus meinem Leben zu verbannen oder sie zumindest nicht mehr so sehr an mich heranzulassen. Denn ich habe festgestellt, dass ich mich von der schlechten Laune der anderen selbst habe beeinflussen lassen. Motzte mich jemand an weil er einen schlechten Tag hatte, so hatte auch ich direkt schlechte Laune. War jemand kurz angebunden, hab ich darüber nachgedacht, was ich falsch gemacht habe.

Aber irgendwann im Laufe der letzten 2 Jahre habe ich für mich persönlich festgestellt, dass das eben nicht der Normalzustand sein muss. Ich muss meine Laune nicht von anderen Menschen abhängig machen.

Ich muss mich nicht von anderen Menschen runterziehen lassen. Viel mehr noch hab ich gelernt, dass es ganz einfach ist anderen Menschen gute Laune zu bescheren – und dass es mir dann selbst auch besser geht.

Andersrum kann man es auch sehen: Ich bin in der Regel nicht dafür verantwortlich, dass ein anderer Mensch schlechte Laune hat. Daher muss ich die schlechte Laune von anderen Menschen auch nicht auf mich beziehen!

Klar, ich kann schon manchmal dafür verantwortlich oder zumindest der Auslöser sein. Ich muss mich auch heute noch manchmal selbst daran erinnern, dass ich sehr wohl andere Menschen kritisieren darf und auch nicht immer der selben Meinung sein muss, wie alle anderen.

Aber wenn sich jemand von meiner abweichenden Meinung persönlich angegriffen fühlt, dann liegt das nicht an mir. Denn ich versuche Kritik nicht bösartig zu äußern – was sollte ich auch für einen Grund dafür haben?

Die Erkenntnis, dass ich nichts für die Gefühle der anderen kann, war sehr befreiend. Sie nahm mir automatisch die Verantwortung für die Stimmung der anderen.

Energievampire, Eibsee, Bayern, Gedanken, Persönlichkeitsentwicklung

Jeder kann nur seine eigenen Gefühle beeinflussen

Ich setze mich seitdem damit auseinander, wie ich mein eigenes Energielevel hochhalten kann und ich habe gelernt, dass nur ich alleine dafür verantwortlich bin, wie meine eigene Stimmung ist. Äußere Umstände sind nur eine Ausrede! Ich kann ganz bewusst bestimmen, dass das hier ein guter Tag ist. Dass es mir gut geht und dass ich Lust habe auf diesen Tag.

Weil ich in dieser Zeit so viel über mich selbst gelernt habe und weil es mir heute viel besser geht, als noch vor zwei Jahren, möchte ich sehr gerne ein bisschen was davon mit euch teilen. Wer weiß, vielleicht helfen meine Erkenntnisse ja auch nur einem einzigen anderen Menschen : ) Dann wäre ich schon sehr glücklich und dieser Post hätte sich schon gelohnt! Vielleicht wisst ihr das aber auch alles schon längst und ich hab nur länger gebraucht, es zu begreifen. Ich hoffe, meine wirren Gedanken waren nachvollziehbar – ich könnte noch so viel mehr dazu schreiben… Lasst mich gern wissen, wie ihr das Thema seht!

Hier gehts zu weiteren Gedanken

Schreibe einen Kommentar