Die Probleme, die Amanda mit sich und ihrer Umwelt hat, sind absolut ergreifend und realistisch geschildert, man leidet geradezu mit der jungen Frau mit. Die Rückblenden in ihre Zeit im Keller ihres Entführers, ihre Selbstzweifel und -vorwürfe, ihre Verzweiflung und die Angst ihrer Familie trafen mich mitten ins Herz. 

“Super, und dir?” beschreibt unsere Gesellschaft recht treffend. Man kann sich leicht durch vermeintlich coole und beliebte Jobs oder Lifestyles unter Druck gesetzt fühlen und besonders junge Menschen fühlen sich auch mit genau den selben Problemen konfrontiert, wie Marlene es tut. Die Gesellschaftskritik kommt mit einem Faustschlag ins Gesicht und Kathrin Weßling landet damit einen Treffer.

Okay wow, diesen Monat bin ich wirklich super spät dran mit meinem Post zu den Neuerscheinungen Februar 2018 – sorry meine Lieben! Da hat mir mein aktueller Zeitmangel leider echt nen Strich durch die Rechnung gemacht. Wahrscheinlich kennt ihr jetzt ohnehin schon alle Bücher, die ich euch heute vorstellen will. Trotzdem lasse ich mir das natürlich nicht nehmen! Also los gehts. Sagt mir gern, welches der Bücher euch am meisten interessiert!   An einem Nachmittag sind fünf Schüler in der Bayview High zum Nachsitzen versammelt….“Neuerscheinungen: Februar 2018” weiterlesen

Werbung – Alle Links kennzeichne ich hiermit gemäß § 2 Nr. 5 TMG als Werbung Ich habe euch vor kurzem meine Rezension zu “Bis du wieder atmen kannst” von Jessica Winter gezeigt und möchte heute mit diesem Post ein bisschen die Grenzen der reinen Bücher-Rezension erweitern. Man liest ein Buch und wenn es richtig gut ist, dann erlebt man es oft mit allen Sinnen. Mir geht es auf jeden Fall so, dass ich beim Lesen gleich Bilder im Kopf habe. Wie sehen die Protagonisten aus, wie die…““Bis du wieder atmen kannst” [Moodboard]” weiterlesen