“Nebenan funkeln die Sterne” von Lilly Adams

Werbung – Alle Links kennzeichne ich hiermit gemäß § 2 Nr. 5 TMG als Werbung

Genre: Roman
Erschienen: 28.09.2018
Verlag: LYX
Seiten: 426
Reihe: nein
hier erhältlich (Affiliate Link*): klick

“Nebenan funkeln die Sterne” hat mich durch sein schönes farbenfrohes Cover sofort angesprochen. Die funkelnden Lichter passen dabei natürlich besonders gut zum Titel. Dieses Cover ist ein echter Hingucker, finde ich.

#GLÜCKPUR
BritMom @Em_dreams: Oh my God! Was für eine Yacht! Eure?
Em_dreams @BritMom: Schön wär’s : – ) Nur für einen Tee bei Troys Chef dorthin eingeladen gewesen.

Mit dem Meer stimmte etwas nicht.

Was sich schon ganz zu Beginn des Buchs liest wie eine normale Unterhaltung in den sozialen Medien ala Instagram oder Twitter, täuscht ganz gewaltig. Denn Emma – oder Em_dreams, wie sie sich selbst in Social Media lieber nennt – führt absolut nicht das perfekte unbeschwerte Leben, was sie ihren Followern vorspielt. 

Ihr vermeintlicher Traumprinz Troy ist nur die Nachbarskatze. Die Boots-Party ist eine schöne Illusion, denn Emma vermeidet es sehr akribisch, anderen Menschen zu begegnen. 
Das einzige, was an Emmas Online-Welt real ist, ist die Verbindung mit Brit, die ein treuer Fan von Emma ist und im Laufe der Zeit auch zu einer echten Freundin wird.

London von oben

Emma lebt in einer Wohnung mit Dachterrasse in ihrer Wahlheimat London. Dort genießt sie ihr zurückgezogenes Leben, ohne viele Kontakte und mit einem Job, den sie von zu Hause aus erledigen kann. Doch schon bald zieht nebenan ein neuer junger Mann ein, der sich zu Emmas Entsetzen auch noch die Terrasse mit ihr teilen wird.

Was als ihr persönlicher Albtraum beginnt, entpuppt sich schon bald als echte Chance für Emma, aus sich heraus zu kommen und wieder am Leben teilzuhaben. Auch wenn sie tief in ihrem Inneren davon überzeugt ist, dass sie nach dem Unfall mit ihrem Ex-Freund kein glückliches Leben mehr führen kann und darf…

Aber ihr neuer Nachbar Nathan wirbelt Emmas Leben ganz schön durcheinander und bald schon scheint nichts mehr so zu sein, wie Emma es gewohnt war.

Emma und Nathan könnten unterschiedlicher kaum sein und genau das macht den Reiz zwischen den beiden neuen Nachbarn aus. Nathan knackt Stück für Stück Emmas harte Schale und damit bewirkt er vor allem auch, dass Emma sich mit ihrem echten Leben auseinandersetzen muss. Sie muss sich fragen, warum sie diese perfekte unbeschwerte Online-Welt erschaffen hat.

Social Media trifft auf Realität

Und da sind wir auch schon bei einem Zeigefinger der Geschichte: Lebe dein Leben in der realen Welt und nicht nur online.

In “Nebenan funkeln die Sterne” geht es darum, sein Leben anzupacken und was draus zu machen. Nicht nur in der Vergangenheit zu leben. Anderen Menschen und sich selbst auch wieder zu vertrauen. Sich nicht nur darzustellen sondern sein Leben wirklich zu leben. Mit allem, was dazu gehört.

Erhobener Zeigefinger

Ich finde diesen erhobenen Zeigefinger gut denn man verliert sich heutzutage ja super schnell in Social Media. Man will nur mal eben schnell in Instagram gucken, was es Neues bei den Freunden gibt und zack – sind 2 Stunden vorbei und man hat im Grunde genommen in der Zeit gar nichts gesehen. Denn so schnell, wie wir durch die Fotos und Status-Beiträge klicken, können wir die Inhalte gar nicht wirklich aufnehmen.

Das Foto von dem tollen gesunden und super easy Essen, für das wir gerade ein Herzchen verteilt haben, ist am nächsten Tag schon wieder vergessen und wir fragen uns, warum wir immer auf die selben Rezepte zurückgreifen.

Dass man aber tatsächlich reale Freunde in der Online-Welt finden kann, zeigt “Nebenan funkeln die Sterne” auch sehr schön. Neben den Oberflächlichkeiten findet Emma online auch Freunde, die wirklich zu ihr stehen und diese Erkenntnis fand ich wahnsinnig schön.

ein Bisschen Liebe darf nicht fehlen

Nathan ist natürlich auch nicht zu verachten und bewirkt so einige Veränderungen bei Emma. Man ist als Leser schnell auf seiner Seite und will ihm helfen, Emma aufzurütteln. Bei jedem seiner Erfolge wollte ich ihm ein High-Five geben und auf der Terrasse ein Bier mit ihm trinken.

Wenn ich mich so hineinfühlen kann in einen Roman, dann ist das stets ein gutes Zeichen. So kann ich für “Nebenan funkeln die Sterne” 4 von 5 Sternen vergeben. 5 gibt es leider nicht ganz weil mir dann doch die Überraschung an der einen oder anderen Stelle etwas gefehlt hat. Dennoch ist es ein wirklich schöner kurzweiliger Roman, den ich empfehlen kann.

Lilly Adams ist das Pseudonym einer deutschen Autorin, die mit ihrer Familie in München lebt. Nach dem Abitur und einem Zeitschriftenvolontariat absolvierte sie ein Diplomstudium der Germanistik, Journalistik und Kunstgeschichte in Bamberg. Heute arbeitet sie als Schriftstellerin, fürs Fernsehen, gibt Schreibseminare und lektoriert.

Mehr Stimmen zum Buch:

Zeilenwanderer

Miss Letter

Naddis Blog


Vielen Dank an Netgalley für die Bereitstellung des Rezensionsexemplars!

Hier * geht es zur Leseprobe!

Folge mir 🙂
error

Schreibe einen Kommentar