Neuerscheinungen: Februar 2016

Im renommierten Irving-College ist es Tradition, seinem Zimmer-Nachfolger eine Überraschung zu hinterlassen. Duncan findet besprochene CDs seines Vorgängers Tim, die eine traurige Liebesgeschichte offenbaren. Tim, der als Albino meist zum Opfer von Anfeindungen und Mobbing wird, verliebt sich darin in die begehrenswerte Vanessa. Mit ihr fühlt er sich das erste Mal nicht als Außenseiter. Trotzdem fehlt ihm der Mut, ihr seine Gefühle zu gestehen. Ein Mangel an Selbstbewusstsein, der zum tragischen Unglück führt. Für Duncan ist Tims Geschichte aber der Anstoß, endlich den entscheidenden Schritt in Richtung Liebe zu tun. Ein mitreißendes Debüt über das Erwachsenwerden, verbotene Liebe und Verlust.
Erscheint am 01.02.2016 im Hanser Verlag | als HC | eBook
Hier gehts zur Leseprobe
Die Story klingt fesselnd und sehr berührend und das Cover sowie der Titel sprechen mich sehr an. Ich mag den Hanser Verlag sehr und deswegen freue ich mich schon total auf dieses Jugendbuch! Kann ich mir auch sehr gut als Hörbuch vorstellen, was meint ihr? Der Titel stammt übrigens aus Macbeth…


Für Abby ist es die schönste Zeit des Jahres! Jeden Sommer verbringt sie mit ihrer Familie die Ferien im Nationalpark Acadia. Doch diesmal wird die Idylle überschattet: Der zur Unterhaltung engagierte Magier Juspinn fasziniert die Feriengäste nicht nur mit seiner Show – er scheint sie zu manipulieren. Mit Schrecken muss Abby feststellen, wie sich ihre Familie und Freunde mehr und mehr zum Schlechten verändern. Besonders ihre Schwester Virginia ist auf einmal wie von Sinnen. Abby selbst spürt nicht nur die Anziehungskraft des Fremden, sondern auch die Gefahr, die von ihm ausgeht. Juspinn scheint auf der Suche zu sein, nach etwas, das nur sie ihm geben kann.

Erscheint am 01.02.2016 als HC im Arena Verlag

Kim Kestner kenne ich als Autorin der Zeitrausch-Trilogie, die ich bisher immer noch nicht beendet habe, sie aber eigentlich ganz okay fand. Ich bin mir nicht sicher ob ich Anima lesen werde, wollte es euch aber nicht vorenthalten!





Eine offene Beziehung. Für drei Monate. Zwischen Abi und Studium. Sich ausprobieren. Mit anderen. Danach ist alles wieder wie zuvor und Tom und Verena weiterhin ein Paar. Denn sie lieben sich und wollen für immer zusammen bleiben. Doch ist das wirklich so einfach, wie sie es sich vorstellen? 

Erscheint am 15.02.2016 im Loewe Verlag | als Broschur

Hier gehts zur Leseprobe
Offene Beziehungen sind für mich ein sehr spannendes Thema und gleichzeitig sind sie sehr umstritten. Angeblich gehen sie immer schief und können nicht funktionieren. Ob das bei diesem Buch auch so ist? Ich hab da eine Vermutung 😉

Von klein auf hörte ich Wörter wie begabt. Überdurchschnittlich. Begnadet. Ich hatte all diese Wünsche, wollte etwas werden. Jemand. 
Niemand sagte: Das geht nicht. 
Niemand sagte: Mörderin. 
Als Davy in einem DNA-Test positiv auf das Mördergen Homicidal Tendency Syndrome (HTS) getestet wird, bricht ihre heile Welt zusammen. Sie muss die Schule wechseln, ihre Beziehung scheitert, ihre Freunde fürchten sich vor ihr und ihre Eltern meiden sie. Aber sie kann nicht glauben, dass sie imstande sein soll, einen Menschen zu töten. Doch Verrat und Verstoß zwingen Davy zum Äußersten. Wird sie das werden, für das alle Welt sie hält und vor dem sie sich am meisten fürchtet – eine Mörderin?
Erscheint am 15.02.2016 im Loewe Verlag | als HC | Broschur

Hier gehts zur Leseprobe


Hat Davy das Mörder-Gen und wird deswegen zur Mörderin oder treibt sie die Reaktion ihrer Mitmenschen zu Taten, die sie ohne die Ausgrenzung nicht für möglich gehalten hätte? Inwiefern sagt unsere DNA etwas über uns aus? Sehr spannendes Thema, auf dessen Umsetzung ich gespannt bin. Außerdem finde ich das Cover wirklich toll.
Alice Salmon war erst 25 Jahre alt, als sie eines Morgens leblos im Fluss gefunden wurde. Eigentlich wollte sie am Abend zuvor nur Freunde treffen, stattdessen durchlebte sie die letzten Stunden ihres Lebens. Aber was ist passiert? Ist sie wirklich gestürzt, weil sie zu viel getrunken hat, wie die Polizei vermutet? War es ein tragischer Unfall? Die Nachricht ihres Todes verbreitet sich wie ein Lauffeuer, auch über Facebook und Twitter. Gleich werden Vermutungen angestellt, über sie, ihr Leben und ihren Tod. Auch ihr ehemaliger Professor Jeremy Cooke ist erschüttert. Er macht sich daran, herauszufinden, was in der Nacht tatsächlich geschah, und sammelt alles über Alice. Er schreibt sogar ein Buch über den Fall. Nur warum ist er so engagiert? Was hat er zu verbergen? Was haben ihr Exfreund Luke und ihr Freund Ben mit der Sache zu tun? Und wer war Alice?

Erscheint am 29.02.2016 bei Goldmann | Randomhouse | als Broschur

Hier gehts zur Leseprobe

Dieser Fall klingt sehr mysteriös und spannend. Ich bin zwar in der Regel kein Fan von Ermittlungsfällen aber „Wer war Alice“ klingt super interessant und ich bin schon sehr gespannt darauf. 


Auf welche Bücher freut ihr euch im Februar? Hab ich noch ein echtes Highlight übersehen? Lasst es mich gerne wissen!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.