Einer dieser Tage

Heute ist einer dieser Tage, an denen nichts funktioniert. 
Wo man aufsteht, vielleicht noch gute Laune hat, und dann mit jeder Stunde, die der Tag weiter voranschreitet, mehr auf den unschönen Boden der Tatsachen zurückgezogen wird. 

1,5 Grad, man muss kratzen und kurz vor’m Ziel bleibt das Auto liegen. Noch während ich Stoßgebete gen Himmel schicke- an jemanden an den ich gar nicht glaube – und hoffe dass die Karre doch bitte noch die 200 Meter bis zum Parkplatz durchhalten soll, kippe ich meinen Kaffee um. Als ich mir im Büro dann auch noch die Hand verletze ist meine Wut auf ihrem Höhepunkt und ich bin schlagartig urlaubsreif.

Dieses Problem will ich nicht – zeig mir mal das nächste!

Ich hole mir eine Puddingbrezel – weil Süßigkeiten einfach an solchen Tagen sein müssen – und bei meinem Kaffee, den ich dieses Mal fest in der Hand halte und nicht umkippe, denke ich mir, dass es doch eigentlich alles gar nicht so schlimm ist. 

Gut, die Hand tut weh, wird sie auch noch länger tun, das mit dem Auto ist echt ärgerlich und meine Laune gleich am Montag schon hinüber. Ich hab Bauchschmerzen, kann das kalte Wetter nicht mehr ertragen und mein Konto weint. Aber das ist doch nicht das was zählt. 

Genervt tippe ich auf meinem Handy rum, schreibe „Traumhafter Tag heute“ und lese kurz darauf deine Antwort. „Dabei hat er so gut angefangen.“

Das ist der Moment wo ich lächle und denke: JA, das hat er. Weil du da warst. Weil du mich im Arm gehalten hast heut Nacht. Weil du immer da bist, weil du meine Stütze warst in den ganzen letzten Wochen und trotz allem auch jetzt noch da bist. Auch wenn ich gestresst war und mein Kopf vor Gedanken zu explodieren drohte.

Ich denke daran wie die letzten Wochen, die letzten Monate waren. Anstrengend. Rosenkrieg und Umzug, Wohnung suchen, Wohnung finden, viel zu viel Geld brauchen, die Katzen wollten nicht mit, ich mitten drin und leicht überfordert. Genervt. Unkonzentriert. Fehler gemacht.

Aber du warst da, warst meine Insel, mein Ruhepol und meine seelische Ladestation. Und dafür danke ich dir.

I don’t need a parachute
baby, if I’ve got you
you’re gonna catch me
you’re gonna catch if I fall
Danke. 

4 Gedanken zu „Einer dieser Tage

  1. Schön, dass du jemanden an deiner Seite hast, der dich so stützt!
    Jeder kennt solche Tage und jeder solche Lebensphasen, die einfach viel Kraft rauben.
    Da ist es ganz besonders wichtig, diese Insel in Form einer Person zu haben.

    LG
    Angela

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.