Thementag: Die Goldene Stunde

Zu den Regeln geht es hier

Als
die „Goldene Stunde“ bezeichnet man die Zeit nach dem Sonnenaufgang
sowie vor dem Sonnenuntergang. Die Sonne steht in dieser Zeit sehr tief
und taucht die Welt in rötlich-oranges Licht was als sehr warm und weich
empfunden wird und eine ganz besondere Stimmung erzeugt. Die Schatten
sind in dieser Stunde besonders lang gezogen.

Licht ist nicht gleich Licht.
Es
gibt zum Beispiel kurzwelliges und langwelliges Licht und so lässt sich
auch die besondere Farbgebung innerhalb der Goldenen Stunde erklären.
Vereinfacht erklärt ist kurzwelliges Licht eher bläulich und langwelliges Licht eher rötlich.
Die
Sonnenstrahlen haben zur Goldenen Stunde einen sehr langen Weg bis zur
Erde zu überwinden und auf ihrem Weg zu uns geht immer mehr kurzwelliges
Licht verloren. 
So kommen hauptsächlich langwellige Strahlen bei uns an und tauchen die Welt in sanftes Rot.

Nicht zu verwechseln ist die Goldene Stunde übrigens mit der Blauen Stunde. Darüber kommt aber noch ein eigener Beitrag.

Berechnen lassen könnt ihr die Goldene Stunde übrigens unter anderem hier.

 
Und jetzt zu euch 🙂
1. Hast du schon mal Fotos in der Goldenen Stunde gemacht?
Ja das hab ich schon öfter gemacht. Leider verpasse ich aber meistens die Goldene Stunde weil ich da oft noch nicht zu Hause bin. Ich finde das Licht dabei aber wirklich wahnsinnig schön und Liebe Fotos die in der Goldenen Stunde aufgenommen wurden.
2. Fotografierst du lieber mit normalem Tageslicht oder mit einem Blitz? Warum?
Meiner Meinung nach gibt es kein besseres Licht als Tageslicht. Ich besitze nicht mal einen externen Blitz, muss ich zugeben. Aber das liegt einfach daran, dass ich ihn bisher auch nie brauchte. Ich mag also Tageslicht vieeeel lieber weil es einfach natürlicher aussieht. 
3. Bist du schon mal zu einer bestimmten Tageszeit fotografieren gegangen um eine besondere Lichtstimmung etc. einzufangen?
 
Ohja, vor kurzem z.B. bin ich extra nachts noch mal losgezogen um eine Langzeitbelichtung über der Autobahn zu machen und einmal bin ich auch morgens vor 5 Uhr aufgestanden um den Morgennebel über einem Teich aufzunehmen. Manchmal hat das wirklich so seinen Reiz und die Extra-Kanne Kaffee macht es möglich 😉
Und
nun seid ihr gefragt. Beantwortet gerne meine Fragen und kommentiert
hier mit eurem Link zum Beitrag. Ich verlinke alle die teilnehmen.
 
1. 
2.
3.
4.
5.
6.
7.
8.
9.
10.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.