Meine Frankfurter Buchmesse 2014 – Freitag bis Sonntag

Jetzt, wo nach der Messe schon ein paar Tage ins Land gezogen sind, kann ich auch den zweiten Teil meines Buchmesse-Berichts fertig schreiben. Es ist sososo viel passiert und es fällt mir im Nachhinein sogar etwas schwer zu sortieren, was an welchem Tag geschehen ist. Die Fülle an Ereignissen ist einfach überwältigend und so fällt es mir gar nicht so leicht, das alles in Worte zu fassen… Dennoch schulde ich euch noch den halben Freitag sowie Samstag und Sonntag und nun will ich euch doch noch mal mit auf meine Erinnerungs-Reise nehmen.

Freitag

Über das Blog’n’Talk Event, Andreas Eschbach und Markus Heitz habe ich euch ja bereits in meinem ersten Bericht erzählt, also fange ich heute mitten im Geschehen an.

Ein völlig unerwartetes Ereignis versügte mir den Messe-Freitag noch mehr als ohnehin schon: Ich entdeckte Teri Terry bei Copenrath! Sie war eigentlich erst für das Lovelybooks-Bloggertreffen am Samstag angekündigt und so riskierte ich noch einen kurzen Blick auf ihr Facebook-Profil bevor ich sie ansprach. Man will sich ja nicht blamieren…. Aber sie war es tatsächlich und so hatte ich schon am Freitag ohne großen Trubel die Gelegenheit, mit ihr zu plaudern. 

Das Foto verschoben wir auf Samstag weil sie fand sie sähe müde aus – völliger Quatsch, man sah ihr gar nicht an dass sie schon seit 4 Uhr früh auf den Beinen war! Natürlich hatte ich auch ihr Buch im WG-Zimmer gelassen, weil ja noch nicht Samstag war…. Dennoch hat es mich sehr gefreut, ein Schwätzchen mit ihr zu halten und wir verabschiedeten uns bis zum Lovelybooks-Treffen.

Nach diesem ungeplanten Zusammenstoß mit Teri Terry traf ich mich wieder mit der lieben Alex und wir machten uns auf zum Bloggertreffen beim Gmeiner Verlag. Dort trafen wir auf sehr liebe Autoren und Autorinnen, die uns in einem langen und sehr interessanten Gespräch Einblicke in ihre Arbeit und Gedanken gewährten. So mussten Alex und ich erstaunt feststellen, dass viele Autoren denken, dass das Kommentieren von Rezensionen von uns Bloggern gar nicht erwünscht sei! Ja, ihr lest richtig! Nicht erwünscht? Meine Lieben, wie kommt ihr nur darauf? 🙂 

 Ich spreche jetzt mal nur für mich aber ich bin mir sicher, dass das auf so gut wie alle Blogger zutreffen dürfte: BITTE kommentiert wenn ihr eine Rezension eures Buches findet und dazu ein paar Worte loswerden wollt! Bitte scheut euch doch nicht, es ist ja nicht so dass wir nicht gerne was von euch lesen, wir haben schließlich auch euer Buch gelesen! 😉 Ich denke zu diesem Thema werde ich noch mal einen gesonderten Beitrag schreiben weil mir das Thema auf dem Blogger-Herzen liegt. 🙂

Ansonsten verstrich der Freitag mit all meinen lieben Messe-Bekanntschaften und dem berühmten Messe-Gong, der das Ende des Tages einläutet und ich hab mich pudelwohl gefühlt. Und meine Vorfreude auf Samstag war riesig…

Samstag

… denn Samstag war Fitzek-Tag! Sebastian Fitzek bringt am 30.10. seinen neuen Thriller „Passagier 23“ heraus und stand im Interview auf der Buchmesse Rede und Antwort. Es war das erste Mal, dass ich ihn live sah und ich bin mehr denn je begeistert von ihm, er ist einfach ein sososo sympathischer Mensch! Unfassbar, dass der solche abstrusen Thriller schreibt 😀
  

 Definitiv NICHT meine Schokoladenseite 😀

Meine einhornige Messebegleiterin Maggie hat sich übrigens unsterblich in Sebastian Fitzek verliebt und lauschte aufmerksam seinen Worten … 😉

Weil Michelle und ich uns schon vorher sicher waren, dass es beim lieben Sebastian seeehr voll werden würde, haben wir uns schon über eine Stunde vorher die besten Plätze klar gemacht und sahen somit vorher auch noch das Interview mit Tanja Kinkel. Auch eine sehr charismatische Frau, die weiß wovon sie spricht und schreibt, jedoch leider absolut nicht mein Genre. Ein kleines Foto gibts trotzdem.

Ebenfalls sahen wir uns das seeeehr witzige charmante Duo Daniel Holbe und Julia Fischer an. Der Interviewer war wieder der selbe, den wir schon von Markus Heitz‘ Interview kannten und er machte seinen Job wirklich wunderbar.

Ein weiteres Highlight war für mich mein unglaubliches Glück beim Lovelybooks-Bloggertreffen! Denn ich konnte tatsächlich noch eines der heiß begehrten Goodiebags abstauben, auch wenn es so gut wie keine mehr gab. Ich bin sehr froh darüber denn nicht nur die Tasche ist total hübsch sondern auch der Inhalt! Den Inhalt zeige ich euch wenn ihr wollt mal seperat 🙂 Vielen herzlichen Dank liebes Lovelybooks-Team!!!

Aus meinem Foto mit Teri Terry (und der Unterschrift im Buch) ist leider jedoch nichts mehr geworden. Ich habe sie beim Bloggertreffen knapp verpasst aber man kann ja auch nicht immer nur Glück haben. Vielleicht ergibt sich ja mal eine andere Gelegenheit um das Treffen nachzuholen! Darüber würde sich bestimmt auch die liebe Alex sehr freuen denn sie konnte krankheitsbedingt leider am Samstag nicht dabei sein. Immerhin konnte ich ihr eine Autogrammkarte von Teri sichern 🙂

Auch nahmen Michelle, Anka und ich am Messe-Samstag an einem weiteren Blogger-Treffen teil: Nämlich beim Bastei Lübbe Verlag, der nicht nur einen sehr hübschen Stand hatte, sondern sich auch mit dem Treffen wirklich Mühe gab. So konnten wir lange hinter die Verlags-Kulissen blicken und trafen zudem noch auf den sympathischen Autoren Stefan Bonner, der uns sein Werk „Betamännchen“ vorstellte und mit auf die Reise gab.  

Gegen 17 Uhr fiel mir brennend heiß ein, dass ich unbedingt noch mal zum Droemer Knaur Stand muss denn dort hatte sich Alana Falk angekündigt, die ich von ihrem Reihen-Auftakt „Unendlich, Seelenmagie 1“ kenne und schon von ihrer Facebook-Seite seeehr sympathisch finde. Dieser Eindruck bestätigte sich auch denn ich fand sie am Stand und hatte lange Gelegenheit mit ihr zu reden und dabei auch noch 2 weitere ganz herzliche Frauen kennenzulernen. Danke dafür, es war wirklich toll! 

Anka, Michelle und ich warteten am Samstag noch völlig platt aber rundum glücklich auf unseren Messe-Gong und dann verabschiedete ich die beiden Herzchen mit einem weinenden und einem lachenden Auge von der Messe. Wir sehen uns bald wieder, ganz bestimmt! Danke meine Süßen! ♥

 Die liebe Michelle ♥

Sonntag

Mein Messe-Sonntag war zugegeben ziemlich kurz weil VIEL zu voll. Ich denke ich werde mich meinen Blogger-Kollegen im nächsten Jahr anpassen und den Sonntag weglassen. Außer natürlich da findet irgendetwas super spannendes statt.

Ich traf mich am Sonntag wieder mit Alex und sie hatte ihren Sohn mit im Schlepptau denn der wollte unbedingt sein Idol Fresh Torge live erleben und so erfüllte sie ihm den Wunsch doch mal glatt. Währenddessen sicherte ich mir ein Plätzchen im Lesezelt-Gewusel und lauschte Nele Neuhaus bei ihrer allerersten Lesung aus „Die Lebenden und die Toten“.

 
Außerdem sicherte ich mir am Sonntag noch ein Exemplar des Trilogie-Abschlusses von Ursula Poznanski: „Die Vernichteten“, welches ich glücklicherweise sogar noch signieren lassen konnte! Endlich wanderte zudem auch noch „Maze Runner“ in meine Tasche und so war mein Soll erfüllt und ich glücklich. Ein Abschiedsfoto mit Alex gab es auch noch und ich verließ die Buchmesse. Aber es ist ja nicht für immer! Wir sehen uns wieder, keine Frage!

Abschiedsfoto mit Alex ♥

Ich bin mir ganz sicher, dass ich bestimmt viele tolle Anekdoten vergessen habe aber ich hoffe ihr seht es mir nach. 

Ich bedanke mich ganz ganz herzlich bei all den tollen herzlichen Bücherwürmern, die ich in den 5 Tagen kennenlernen durfte! Es war fantastisch mit euch und ich freue mich schon jetzt auf jede weitere Begegnung! DANKE! ♥

5 Gedanken zu „Meine Frankfurter Buchmesse 2014 – Freitag bis Sonntag

  1. Ohhhh, ich beneide dich um diese tollen Tage! Konnte dieses Jahr leider nicht zur FBM fahren. Aber nächstes Jahr bin ich hoffentlich wieder dabei!

    Besonders um die Begegnungen mit Nele Neuhaus und Sebastian Fitzek beneide ich dich sehr!!!
    Was freue ich mich auf Passagier 23!

    LG

    1. Na dann hoff ich doch dass wir uns dort nächstes Jahr mal treffen können! Würde mich sehr freuen 🙂

      Fitzek war wirklich super toll, das werde ich in Erinnerung behalten 🙂 Und hoffentlich auch noch mal wiederholen 😀

      Kann den 30. auch kaum erwarten, da kommt sein neues Buch ja raus 🙂

      LG

  2. Ich kommentiere jetzt einfach auch mal 🙂
    Ein sehr schöner Bericht! Ich habe mich riesig gefreut, Dich kennenzulernen. Und die Sache mit dem Kommentieren werde ich mir in Zukunft vielleicht doch mal anders überlegen 😉

    Ganz liebe Grüße und hoffentlich bis zum nächsten Jahr!
    Katrin

  3. Vielen Dank für deinen schönen Bericht. Freue mich über weiteres aus der "Blogger-Perspektive" in deinem angekündigten Nachbericht zum Gmeiner-Blogger-Treff. Ich werde die Augen offen halten, dass ich ihn nicht verpasse.
    Liebe Grüße,
    Meike

  4. Danke für deinen schönen Bericht! Ich konnte leider dieses Jahr nicht auf der Messe sein und mir ist wohl – wie erwartet – was durch die Lappen gegangen. Aber vllt nächstes Jahr wieder!

    Liebste Grüße,
    Lea von theelefantastic.blogspot.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.