Monatsrückblick: Juli

Der Monatsrückblick Juli kommt dieses Mal ein Bisschen verspätet, ich hoffe ihr seht es mir nach…

Wo ist die Zeit hin? War gestern nicht erst noch Mai? Ich komm gar nicht mehr so richtig hinterher. Geht euch das auch so? 
Ich hatte im Juli 2 Wochen Urlaub und konnte da endlich mal wieder ein Bisschen mehr lesen und bin auch wieder zum fotografieren gekommen. Einige Ergebnisse dessen sind noch für den August vorgebloggt aber vor allem den tollen Lost Place hab ich euch ja schon gezeigt. Und jetzt gehts los mit meinem Rückblick für den Juli.

Bücher

Meine Lieblingsbücher in diesem Monat:

Genau genommen gab es diesen Monat NUR Lesehighlights! Ich fand wirklich jedes Buch im Juli super und kann mich sehr schwer für ein Lieblingsbuch entscheiden! Diese beiden haben mich auf jeden Fall SEHR überzeugt.

Flop des Monats:

Zum Glück war mal wieder gar kein Flop dabei! 🙂

Meine Statistik:

Gelesene Bücher: unglaubliche 7, ich bin ein Bisschen stolz auf mich 😀

Gelesene Seiten: 2.493

Meine Rezensionen:  

Kim Kestner – Zeitrausch, Spiel der Vergangenheit
Jessica Park – Im freien Fall oder wie ich mich in eine Pappfigur verliebte
Axel Hollmann – Asphalt
Nora Schwarz – Todestrieb
Hugh Howey – Silo [1]
Lee Goldberg – The Walk
Alix Renard – Elissa

Ausstehende Rezension:

John Green – Das Schicksal ist ein mieser Verräter (ja leider immernoch nicht geschrieben, vielleicht lass ich es auch weil ich das Gefühl habe, dem Buch mit meinen Worten nie und nimmer gerecht werden zu können…)

Meine liebsten Rezension:

Jessica Park – Im freien Fall oder wie ich mich in eine Pappfigur verliebte | bei Claudia
Amanda Maciel – Das wirst du bereuen | auf Schlunzen Bücher

andere Aktionen:

Bei Lovelybooks habe ich an der Leserunde zu Jessica Parks Buch „Im freien Fall oder wie ich mich in eine Pappfigur verliebte“ teilgenommen. Hier könnt ihr euch die Leserunde anschauen.

Meine liebsten Zitate: 

Da gibt es diesen Monat auch schon wieder so viele von… Naja ich beschränke mich mal auf ein paar:

Jemand hatte mal zu ihm gesagt, man sei zu alt für Puzzle, wenn man wegen verlorener Stücke weinte.  – Elissa, Seite 79

„Wir waren nie einem schlecht gebautem Boot ausgeliefert. Sondern dem Ozean.“ – Todestrieb, Seite 3
Du hast nicht den Eindruck, als würdest du fallen.
Es ist einfach nur
befreiend. Du hast das Gefühl, als könntest du fliegen. Dich überkommt
eine Ruhe, wie du sie noch nie vorher empfunden hast, und du willst
nicht, dass es jemals zu Ende ist. – Im freien Fall oder wie ich mich in eine Pappfigur verliebte, Seite 223
„In welcher Realität lebst du?“, frage ich ihn. […]
„In einer Realität, in der ich nie mehr lieben werde“ – Zeitrausch, Pos. 892

 

Fotografie



Mein persönliches Lieblingsfoto:

Da ich diesen Monat endlich mal wieder mehr zum fotografieren gekommen bin, fällt es mir sehr schwer ein einziges Lieblingsfoto auszusuchen. Ich hab mich mal hierfür entschieden:

Liebste Fotos von anderen:

Bei der lieben Maren gibt es zur Zeit wunderbare Eindrücke aus Singspur, schaut doch mal bei ihr vorbei. Es lohnt sich.  Augenblicke

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.